Kategorie-Archiv: EU

Gibt es einen besonderen europäischen „Approach“ zu MOOCs?

Gerne möchte ich auf die Aufzeichnung eines Webinars hinweisen, das europäische Aspekte an MOOCs im Vergleich zu den USA diskutiert. Viele interessante Aspekte in Bezug auf Diversität, Mehrsprachigkeit, Zusammenarbeit, Offenheit… Ebenso wird auf Anerkennung, Qualität und den Bologna-Prozess in Bezug auf MOOCs eingegangen.

Eine besondere Herausforderung ist auch der Qualitätsanspruch bei einer hohen Quantität an Teilnehmenden.

„Our experts are hopeful about massification, predicting a future in which pedagogies improve at larger scale, using quantity to achieve quality.“

EU MOOCs: A challenge for Europe, a benefit for all from Stylianos Mystakidis on Vimeo.

Weitere Infos und eine Textzusammenfassung hier.

MOOCs among „Ten technologies which could change our lives“

Some days ago the European Parliamentary Research Service published a report about emerging technologies likely to change society. Among the trends chosen are autonomous vehicles as well as virtual currencies and drones. The inclusion of MOOCs clearly shows the importance of this educational format for the EU.

This study was undertaken to develop a methodology for carrying out foresight studies within the European Parliament.
Ten different scientific and technological trends are investigated which reflect the interests of citizens, policy-makers and legislators drawn from across the European Union.

Mehrsprachige Webinare des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes

Gerne möchte ich auf eine interessante Webinarreihe des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes hinweisen. Heute um 19 Uhr berichtet Elke Lackner von der Uni Graz wie man schnell kreative Materialien für den Unterricht erstellen kann.

Die weiteren Themen:

…und zahlreiche weitere, die über die Web-Site des Instituts erreichbar sind.

Die Mehrsprachigkeit finde ich gut. Vernetzung mit anderen Lehrenden grenzüberschreitend ist ein wichtiges Ziel und durch Webkonferenzen einfach zu erreichen.

EU finanziert MOOCs

Es ist – soweit mir bekannt – das erste Mal, dass MOOCs in einer EU-Ausschreibung für finanzielle Unterstützung Erwähnung finden. Auf europäischer Ebene tätige NGOs können Betriebskostenzuschüsse beantragen wenn Sie sich u.a. folgenden Aufgaben widmen:

Förderung von Spitzenleistungen und Innovationen durch formale, nicht formale und informelle Lernkonzepte und lernerzent­rierte Bereitstellung von Grund- und Querschnittskompetenzen, einschließlich Sprach-, Computer- und unternehmer­ischer Kompetenzen; Sensibilisierung für innovative Bildungsansätze wie offene Bildungsressourcen (Open Educational Resources, OER) und umfassende offene Online-Kurse (Massive Open Online Courses, MOOC); Schaffung offener Lern­umgebungen und sektorübergreifender Partnerschaften mit verschiedenen Akteuren…

Die Frist für die Einreichung von Anträgen ist der 17.12.2014.

In der EU-Politik ist offene Bildung unabhängig von dieser Ausschreibung schon länger verankert. Beispiele dafür sind die Plattform Open Education Europe und die Mitteilung der Kommission „Die Bildung öffnen“ vom September 2013.

Wann werden MOOCs und OER in österreichischen Förderprogrammen implementiert sein?