Der „Internet-Ombudsmann“ beim OpenAir#2

Piotr Luckos vom „Internet-Ombudsmann“ hat uns gestern Abend seine Informationsstelle vorgestellt:
Der Internet-Ombudsmann www.ombudsmann.at ist eine im Jahr 1999 vom ÖIAT gegründete unabhängige Streitschilichtungs- und Beratungsstelle rund um das Thema Einkaufen im Internet.

Er wird vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und der Bundesarbeiterkammer unterstützt.
Bei allen Angelegeheiten, dem ein über das Internet geschlossenener entgeltlicher Vertrag zugrunde liegt, kann der Internet-Ombudsmann bei Problemen tätig werden. Ebenso können Beschwerden Fragen des Datenschutz-, Urheber – oder Markenrechts mit Bezug zum Internet betreffen.
Jährlich werden ca. 6000 Fälle behandelt. Dieses Angebot kann kostenfrei via Webformular genutzt werden.
Darüber hinaus gibt es seit 2013: www.watchlist-internet.at, eine Webseite, die sich dem Thema Online-Betrug, -Fallen und Fakes verschrieben hat. Sie bietet Beratung und Information und wird ebenso vom Internet-Ombudsmann betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.